Einfach mehr sehen!

Riddarholmen

Riddarholmen
8. Juni 2017 uwefreund

Stockholm - Riddarholmen

Stockholm: Riddarholmen

Wenn man den Riddarholmskanal überquert kommt man auf die Insel Riddarholmen (Insel der Ritter), eine der vielen Inseln auf das Stadtgebiet der Hauptstadt Schwedens Stockholm.

Auf Riddarholmen befinden sich spektakuläre Adelspaläste, die heute meistens als Regierungsgebäude genützt werden. Auf dieser Insel geht es etwas ruhiger zu als im übrigen Stadtgebiet, man kann sich. hier eine Ruhepause gönnen. Dort wo früher Graumönche in ihrem Kloster wohnten und arbeiteten, ließ Gustav Vasa die Insel befestigen und verlegte hier die Verwaltung und anderen staatlichen Einrichtungen.

Die Hauptsehenswürdigkeit der Insel ist die Riddarholmskyrka vom Ende des 13.Jahrhunderts.

Vor der Kirche liegt der „Birger Jarls Torg“, der mit seinem schönen Kopfsteinpflaster das romantische Zentrum der Insel Riddarholmen darstellt.

Ohne die Touristen die busweise oder einzeln kommen, wäre der Platz zwischen den Regierungsgebäuden und Adelshäusern beinahe menschenleer. Stockholmer kommen selten hier, es sei denn, sie arbeiten in den Verwaltungsgebäuden. Gerade deswegen ist die Insel ein Ort der Ruhe und Besinnung, den man unbedingt genießen sollte, bevor man sich ins Gedränge der Altstadt stürzt. Nur zur Walpurgisnacht ist auf dem Platz Birger Jarls Torg viel los. Hier wird feierlich und sehr fröhlich vom langen Winter Abschied genommen.

Wenn man die Insel verlässt, kann man noch einen Blick auf die schönen Paläste der Insel werfen, den Wrangelska Palatset (Wohnsitz der königlichen Familie nachdem ihr Schloss abgebrannt war), das Scherin-Rosenhane Palais und das Palais Hessenstein.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen