Einfach mehr sehen!

Gamla Stan

Gamla Stan
8. Juni 2017 uwefreund

Stockholm - Gamla Stan

Stockholm: Gamla Stan

Gamla Stan ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Stockholms und gehört zu den besterhaltenen historischen Stadtkernen Europas.

Die Altstadt ist auf eine Insel errichtet worden, liegt im Stadtbezirk Södermalm und besitzt mehrere sehenswerte Kirchen und Museen. Hier befindet sich das von Nicodemus Tessin erbaute Königliche Schloss, die beiden Kirchen „Storkyrkan“ und die deutsche Kirche „Tyska kyrkan“. Auffallendste Sehenswürdigkeit ist das Schloß mit seinen 600 Zimmern, eines der größten Schlösser der Welt. Neben den repräsentativen Räumlichkeiten der königlichen Familie, befinden sich hier mehrere interessante Museen, darunter die Rüstkammer mit Rüstungen und Königsgewändern.

Gamla Stan und die angrenzende Insel Riddarholmen sind für gemütliche Spaziergänge geeignet und präsentieren sich als „Freilichtmuseum“ mit touristischen Attraktionen, Restaurants, Cafés, Bars, Antiquitätsläden und Einkaufsmöglichkeiten.

Über viele Jahrhunderte war Gamla stan das eigentliche Stockholm. Die ersten Häuser wurden schon im 13. Jahrhundert im Schutze der Burg errichtet. Am zentralen Platz, Stortorget wurde das Rathaus gebaut und die erste Dorfkirche, aus der später die Nikolaikirche entstand. Die ältesten Straßen sind „Köpmangatan“ aus 1337 und „Svartmangatan“ aus dem 1437.

Im Mittelalter war der Ort von einer Stadtmauer umgeben, schon zum Ende des 13. Jahrhunderts fing man mit der Erweiterung der Stadt, indem man die Strände der Insel mit Erde ausfüllte. Das neugewonnene Gebiet wurde mit Häusern bebaut und die Stadtmauer wurde verschoben.

Die ältesten Holzhäuser wurden im späten Mittelalter durch Steinhäuser ersetzt. Etwas später wurden noch die Fassaden vieler mittelalterlicher Bauten umgestaltet. Ein Jahrhundert später bekamen die Häuser in den Einkaufsstraßen repräsentative Schaufenster und die Fassaden der Häuser und Läden wurden einheitlich verputzt. In den Gebäuden der Altstadt findet man öfters mittelalterliche Kellergewölbe, Kalkmalereien aus dem 16. Jahrhundert, aufwändig verzierte Deckenbalken aus dem 17. Jahrhundert und schöne erstklassige Innenausstattungen im Rokokostil vom 19. Jahrhundert.

Die Insel Gamla Stan ist sehr gut zu erreichen, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. An der Station „Gamla stan“ ahlten zwei Linien der Stockholmer U-Bahn. Weiterhin fahren diverse Buslinien über die Insel und haben dort Haltestellen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen