Einfach mehr sehen!

Russian Hill

Russian Hill
8. Juni 2017 uwefreund

San Francisco - Russian Hill

San Francisco: Russian Hill

Nein, nicht russische Einwanderer haben dem Viertel seinen Namen gegeben, sondern laut Legende die Begräbnisstätten russischer Pelzhändler oder Otterjäger, die während des Goldrausches entdeckt wurden, und wohl noch immer irgendwo unter den heutigen Wohnhäusern schlummern müssen. Bevor North Beach in den fünfziger Jahren Anziehungspunkt für die Bohème wurde, ließen sich im ausgehenden 19.Jahrhundert viele Künstler in Russian Hill Maler nieder, und bis in die zwanziger Jahren dieses Jahrhunderts war es ein bei Schriftstellern beliebtes Viertel. Künstler leben hier heute kaum noch, die Mieten und Grundstückspreise sind astronomisch, aber in institutionalisierter Form hat sich der künstlerische Touch des Stadtteils bis heute erhalten: die Kunstakademie, das San Francisco Art Institute, unterrichtet hier seit 1926 Kunstschüler.

Russian Hill kann eine der steilsten Straße San Franciscos, die Lombard Street, vorweisen; ein Grund, warum Russian Hill erst nach dem Bau der Cable Car-Linie als Stadtviertel interessant wurde, sind die besonders steilen Hügel dieses Viertels. Die Hügel haben jedoch auch den Vorteil, an vielen Punkten einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und die Bucht zu bieten. Dieses Panorama und die schönen alten viktorianischen Häuser haben Russian Hill zu einem der begehrtesten und teuersten Wohnviertel gemacht.

Lage: Zwischen Broadway, Taylor, Chestnut und Larkin Str.; Verkehrsmittel: Cable Car: Powell-Hyde Linie, Busse 41, 45

0 Kommentare

Antwort hinterlassen