Einfach mehr sehen!

Coit Tower

Coit Tower
8. Juni 2017 uwefreund

San Francisco - Coit Tower

San Francisco: Coit Tower

Der Coit Tower  verdankt seine Existenz der Feuerwehr-begeisterung einer ungewöhnlichen Frau: als Kind soll die spätere Millionärin Lillie Hitchcock Coit (1843 – 1929) einmal von einem Feuerwehrmann aus einem brennenden Haus gerettet worden sein und wurde bereits Maskottchen eines Löschzuges, später war sie Ehrenmitglied der städtischen Feuerwehr und ließ sich ihre eigene Feuerwehruniform inklusive Helm mit einem für damalige Verhältnisse unanständig kurzem Rock schneidern. 

Daß sie auch noch Zigarren rauchte, Männerkleidung trug und öfter in Pokerrunden mit Hafenarbeitern anzutreffen war, trug nicht unerheblich zu ihrem Ruf als Exzentrikerin bei. Schließlich vererbte „Firebell Lillie“ der Stadt Geld, mit dem 1933 der 68 m hohe Stahlbetonturm auf Telegraph Hill als Monument für die Feuerwehr fertiggestellt wurde. 

Ob nun die Form der Turmspitze tatsächlich einer Feuerwehrspritze ähnelt, sei dahingestellt, auf jeden Fall bietet die Aussichtsplattform einen wunderbaren Blick über die nördliche Bucht und die Stadt. 

Im Inneren des Coit Towers dokumentieren Wandgemälde, die so genannten murals, ein Stück Arbeitergeschichte von San Francisco. Die Bilder entstanden während der Depression unter dem Arbeitsbeschaffungsprogramm WPA (Works Project Administration) und wurden von 25 ortsansässigen Künstlern ausgeführt. Die nach dem Vorbild des mexikanischen Malers Diego Rivera im Stil des sozialistischen Realismus gestalteten Wandgemälde zeigen Alltagsszenen, v.a. von kalifornischen Arbeitern an Werften, in Fabriken und auf Feldern. 

Die sozialkritischen Gemälde gewannen unversehens politische Brisanz, als zur geplanten Enthüllung 1934 ein Hafenarbeiterstreik blutig eskalierte. Die Eröffnung des Turm wurde verschoben und konnte erst stattfinden, als die kommunistischen Embleme Hammer und Sichel aus den Bildern entfernt waren.

Lage: Telegraph Hill, Stadtteil North Beach. Öffnungszeiten: tägl. 10 – 18 Uhr, im Sommer bis 19:30 Uhr.

Verkehrsmittel: Muni 39

0 Kommentare

Antwort hinterlassen