Einfach mehr sehen!

Tarpejischer Felsen

Tarpejischer Felsen
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Tarpejischer Felsen

Rom: Tarpejischer Felsen

Der Tarpejische Felsen (rupe tarpea) an der Südspitze des Kapitols war ein berüchtigter Ort: Von hier stürzte man verurteilte Verbrecher in den Tod. Seinen Namen erhielt er nach Tarpeia, der Tochter des Spurius Tarpeius: Die Sabiner, zornig über den Raub ihrer Frauen und Töchter, bestachen Tarpeia, sie zum Kapitol einzulassen. Der Lohn für diesen Verrat sollte alles sein, was die Sabiner Krieger am linken Arm trugen. Tarpeia erwartete natürlich, dass dies Goldarmbänder und Juwelen sein würden. Jedoch war der linke Arm der Schildarm, und die Sabiner zermalmten Tarpeia zwischen ihren Schildern. Sie war allerdings das einzige Opfer dieser kriegerischen Auseinandersetzung. Denn bevor die Sabiner das Kapitol erobern konnten, warfen sich die sabinischen Frauen dazwischen und erzwangen so eine Versöhnung zwischen den beiden Kriegsparteien.

Der Tarpejische Felsen ist auch heute noch mit Vorsicht zu genießen. Die Stelle ist äußerst gefährlich und deshalb eingezäunt.

Via di Monte Caprino und Via del Tempio di Giove (Stadtteil: Kapitol)

Bus: 56, 62, 64, 95 (Piazza Venezia)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen