Einfach mehr sehen!

San Gregorio Magno

San Gregorio Magno
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - San Gregorio Magno

Rom: San Gregorio Magno

Papst Gregor der Große (Gregorio Magno) gründete im Haus seiner Familie auf dem Caelius im Jahre 575 n. Chr. ein Benediktinerkloster. Im Mittelalter wurde die neue Klosterkirche gebaut und von Giovanni Battista Soria in den Jahren 1629-1633 renoviert.

ber eine hohe und breite Freitreppe, die wie das Atrium von Giovanni Battista Soria 1633 geschaffen wurde, gelangt man zum Eingang von San Gregorio Magno. Im Vorhof findet man einige Gräber, die die Ruhestätten bekannter Persönlichkeiten sind. U. a. liegt hier Sir Edward Carne, der Gesandte des englischen Königs Heinrich VIII., begraben. Das Innere ist in den Jahren 1725-1734 von Francesco Ferrari im reinsten Barock ausgestattet worden. Am Ende des rechten Seitenschiffs findet man die Cella di San Gregorio, in der der reich verzierte Bischofsthron aus Marmor von Gregor dem Großen zu bewundern ist. Die Cappella Salviati links der Apsis birgt ein Madonnenbild, das zum heiligen Gregor gesprochen haben soll.

Links neben der Kirche hinter einem aus vier antiken Säulen bestehenden Portikus liegen drei Oratorien: Santa Barbara, Santa Andrea und Santa Silvia. In der letzten kann man das Fresko Engelskonzert von Guido Reni (1608) und in Santa Andrea die Fresken Geißelung des heiligen Andreas (von Domenichino) und Der heilige Andreas beim Gang zur Richtstätte (von Reni) bewundern. In dem Oratorium Santa Barbara steht ein aus antiken Fragmenten zusammengesetzter Tisch, an dem der heilige Gregor regelmäßig zwölf Arme speiste und selber bediente.

Piazza di San Gregorio

(Stadtteil: Caracalla)

Tel.: 7 00 82 87

Bus: 11, 15, 27, 118, 673

Straßenbahn: 13, 30, 30b

0 Kommentare

Antwort hinterlassen