Einfach mehr sehen!

Palazzo Spada

Palazzo Spada
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Palazzo Spada

Rom: Palazzo Spada

1540 erbaute Giulio Mersi da Caravaggio für den Kardinal Capo di Ferro den Palazzo Spada. In den Jahren 1556-1560 versah Giulio Mazzoni die Fassade mit sehr schönen Stukkaturen, wofür der Palast auch bekannt ist. 1632 ging der Palazzo in den Besitz des Kardinals Bernardino Spada über, dem er seinen Namen verdankt. Er ließ von Bernini und Borromini den Palazzo umbauen.

Der Palazzo Spada besitzt eine Besonderheit: einen 9 m langen Doppelsäuleneingang, der zu einer Lichtung mit einer großen Statue führt. Dieser Trompe lœil verbindet zwei Höfe miteinander. Kardinal Spada trug eine kleine, aber exklusive Kunstsammlung zusammen. Diese beinhaltet in erster Linie Gemälde des 16. und 17. Jahrhunderts. Darunter sind auch Werke von Rubens, Guercino, Jan Breughel, Tizian, Andrea del Sarto usw.

Heute ist im Palazzo Spada der italienische Staatsrat beheimatet. Wollen Sie Staatsräume besichtigen, so müssen Sie vorab einen Antrag stellen.

Piazza Capo di Ferro, 13

(Stadtteil: Campo de Fiori)

Tel.: 6 86 11 58

Bus: 23, 65 (Lungotevere dei Tebaldi), 28, 28b

0 Kommentare

Antwort hinterlassen