Einfach mehr sehen!

Palazzo Borghese

Palazzo Borghese
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Palazzo Borghese

Rom: Palazzo Borghese

Wie alle anderen adligen römischen Familien auch, benötigte das Geschlecht der Borghese einen Stadtpalast und eine Sommerresidenz (die Villa Borghese). Kardinal Borghese kaufte deshalb einen Palazzo in der Nähe des Tibers und schenkte ihn, als er Papst Paul V. geworden war, seinen Brüdern. Der Architekt Flaminio Ponzio baute den Palast so um, das er dank seiner Form den Beinamen Cembalo erhielt. Außerdem wurde ein sehr schöner Arkadeninnenhof angefügt. Später schließlich erweiterte man den Palazzo um ein großes Bad, das Nympheum.

Früher beherbergte der Palazzo die berühmte Gemäldesammlung der Familie Borghese. 1902 kaufte der Staat die Galerie, die heute in der Villa Borghese gezeigt wird.

Largo della Fontanella di Borghese (Stadtteil: Piazza della Rontonda)

Bus: 70, 81, 90, 119

0 Kommentare

Antwort hinterlassen