Einfach mehr sehen!

Hadrian-Tempel

Hadrian-Tempel
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Hadrian-Tempel

Rom: Hadrian-Tempel

Der Hadrian-Tempel wurde unter Antonius Pius im Jahre 145 n. Chr. errichtet. 1695 ließ Papst Innozenz XII. in den Tempel das Gebäude des päpstlichen Zollamtes hineinbauen, 1878 wurde er zur Börse (La Borsa) umgebaut, die sich noch heute darin befindet.

Von den ehemals 13 weißen, korinthischen Marmorsäulen sind noch elf zu bewundern, die auf einem Sockel aus peperino (Vulkangestein aus den Albaner Bergen) stehen. Urspünglich war der ganze Tempel von Säulen mit einer Höhe von jeweils 15 m umgeben. Hinter den Säulen befindet sich eine Wand, die zum eigentlichen Heiligtum, der cella, führte. Diese war ursprünglich mit Marmor verkleidet, was man an den Befestigungslöchern noch sehen kann. Einige Tempelreliefs der Ballustrade, die man auf dem Areal unter der Börse gefunden hat, werden heute im Hof des Palazzo dei Conservatori aufbewahrt. Sie sind ein Zeugnis für die überwiegend friedvolle Außenpolitik des Kaiser Hadrian.

La Borsa, Piazza di Pietra

(Stadtteil: Piazza della Rontonda)

Bus: 56, 60, 71, 81, 85, 90, 119, 492

0 Kommentare

Antwort hinterlassen