Einfach mehr sehen!

Farnesische Gärten

Farnesische Gärten
8. Juni 2017 uwefreund

Rom - Farnesische Gärten

Rom: Farnesische Gärten

Im Mittelalter übernahm das Geschlecht der Frangipani den Palatin und baute aus den Steinen und Säulen der Ruinen eine Burg (von dieser ist nichts mehr zu sehen). Mitte des 16. Jahrhunderts erwarb Kardinal Alessandro Farnese die Ruinen des Tiberius-Palastes auf dem Palatin. In seinem Auftrag gestaltete der Architekt Vignola (er erbaute auch die Kirche Il Gesù) einen botanischen Garten, einer der ersten seiner Art in Europa. Die Farnesischen Gärten dienten fortan als Ort der Entspannung und für Feste.

Eingang: Largo Romolo e Remo oder Via di San Gregorio, Tel.: 6 99 01 10

U-Bahn: Metro B (Colosseo)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen