Einfach mehr sehen!

Val-de-Grace

Val-de-Grace
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Val-de-Grace

Paris: Val-de-Grace

Val-de-Grace ist ein bedeuender Bau des Klassizismus und liegt im 5. Arrondissement. Der prunkvolle Bau diente im Laufe der Jahre als Kloster, Wohnung der Königin, Militärkrankenhaus und Kirche.

Es ist nicht bekannt, wann die ersten Mauern errichtet wurden, aber Val de Grace wurde 1621 als Abtei den Nonnen des Frauenordens aus dem Kloster Van-de-Grace zur Verfügung gestellt. Sie sollten sich um den zukünftigen Thronfolger kümmern und ihn christilich unterrichten. Der spätere König Ludwig XIV kam erst 1638 zu Welt.

1645 beauftragte die mittlerweile verwitwete französiche Königin Anna von Österreich (1601-1666) , Gattin Ludwig des XIII., den Architekten Francois Mansart (1598-1666) mit der Errichtung einer Kirche. Im gleichen Jahr hatte er nach seinen Entwurfen mit dem Bau begonnen. Mansart wurde ein Jahr später von der Königin abgerufen. Nach einer Bauunterbrechnung in den Jahren 1648 bis1655 wurde die Kirche von den Meistern Jacques Lemercier, Pierre Le Muet und Gabriel Leduc nach Mansarts Plänen im Jahr 1667 fertiggestellt. Ihre Einweihung erfolgte jedoch erst im Jahr 1710.

15, Rue Val de Grâce

75005 Paris

0 Kommentare

Antwort hinterlassen