Einfach mehr sehen!

Saint-Denis

Saint-Denis
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Saint-Denis

Paris: Saint-Denis

Saint-Denis liegt in einem Pariser Vorort und dient unter anderem als Ruheort für zahlreiche französische Könige.

In einem nördlich von Paris liegenden Vorort liegt die Basilika von Saint-Denis. Bereits im 5. Jahrhundert wurde hier eine Kirche erbaut, der im 7. Jahrhundert eine Abtei angeschlossen wurde. Abt Suger ließ die romanische Kirche im 12. Jahrhundert zu einer gothischen Kirche umbauen. Die frühgotische Fassade und der Chor sind immer noch erhalten. Im 13. Jahrhundert riss man die Mittelkirche ab und baute an ihre Stelle einen hochgotischen Hochchor und das Lang- und Querhaus.

Mit dieser Veränderung wurde der Architekt von König Ludwig IX., Pierre de Montreuil, betraut. Ihr endgültiges Aussehen gab allerdings Violet-le-Duc der Basilika. Er restaurierte die Kirche nach historischen Vorlagen zwischen 1858 und 1879.

Die Basilika Saint-Denis hat über die Jahrhunderte viele Beschädigungen und Plünderungen über sich ergehen lassen müssen. Seit der frühchristlichen Zeit war sie ein wichtiger Wallfahrtsort. Und sie war auch für viele französische Könige der letzte Ruheort. Noch heute kann man zahlreiche Grabplatten und Figuren aus früheren Zeiten besichtigen und sich so ein Bild über die Grabmalkunst des Mittelalters und der Renaissance machen.

Öffnungszeiten: täglich, außer Feiertage Sommer 10 bis 19 Uhr, Winter 10 bis 17 Uhr

Metro: Basilique-Saint-Denis, RER: Saint-Denis

0 Kommentare

Antwort hinterlassen