Einfach mehr sehen!

Pont Neuf

Pont Neuf
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Pont Neuf

Paris: Pont Neuf

Die „Pont Neuf“ ist die älteste der Brücken, die über die Seine führen.

Ursprünglich wurde sie nur erbaut, um Heinrich IV. den Weg von seinem Wohnsitz, dem Louvre, in die Abtei in Saint-Germain-des-Prés zu verkürzen. Die 330 Meter lange Brücke gilt als längste Brücke von Paris und wurde zwischen 1578 und 1607 erbaut. Bei der Einweihung konnte es sich Heinrich nicht versagen, einen seiner extravaganten Auftritte zu inszenieren, und er galoppierte kurzerhand auf einem Pferd über die neue Brücke.

Ihm zu Ehren wurde die Brücke mit einer Reiterstatue geschmückt, die aber während der Französischen Revolution zerstört und 1818 durch eine neue ersetzt wurde. Im 19. Jahrhundert restaurierte man die Pont Neuf. Auch Künstler und Filmemacher haben sich mit dieser wunderschönen Brücke auseinander gesetzt: Turner verewigte sie in einem Gemälde, der Verpackungskünstler Christo verpackte sie im Herbst 1985 mit champagnerfarbenen Stoff, und die französische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Juliette Binoche drehte hier den Kultfilm „Les Amants du Pont Neuf“.

Metro: Pont Neuf

0 Kommentare

Antwort hinterlassen