Einfach mehr sehen!

Jardin des Plantes

Jardin des Plantes
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Jardin des Plantes

Paris: Jardin des Plantes

Der „Jardin des Plantes“ ist ein botanischer Garten, der auch von den Studenten der Pariser Universität Paris-VII als Arbeitsplatz genutzt wird.

Der „Jardin des Plantes“ ist nicht einfach nur ein botanischer Garten. Besucher können sich hier auch über Botanik, Mineralogie, Zoologie sowie Ökologie und Paläontologie informieren. Anfang des 17. Jahrhunderts legten hier Ärzte einen Heilpflanzengarten für König Ludwig XIII. an. Bald danach entstand hier auch eine Schule für Pharmazie und Botanik, da sich die Pflanzensammlung bereits stark erweitert hatte. König Ludwig XIII. beschloss 1650, dass auch seine Untertanen den Park nutzen können und erklärte ihn zur öffentlichen Grünzone.

Unter Georges Louis Leclerc de Buffon wurde der Garten zu einem teils französischen, teils englischen Garten umgestaltet. Im englischen Teil des Parks wurde nach der Französischen Revolution mit den ehemals in Versailles gehaltenen Tieren Ludwig XVI. ein Zoo angelegt. Das Gedicht „Der Panther“ von Rainer Maria Rilke ist hier entstanden. Zu dieser Zeit erhielt der Park seinen offiziellen Namen, nämlich „Musée d’Histoire Naturelle“.

Ein Besuch des etwas altmodischen Jardin des Plantes lohnt sich auf jeden Fall. Sie können auch immer noch die Nachkommen der königlichen Raubtiere, Elefanten und Affen in ihren Gehegen betrachten und sich vielleicht einen kurzen Moment wie Rilke fühlen, als er den Panther hinter Gittern beobachtete.

57, Rue Cuvier

Metro: Jussieu, Ronge

0 Kommentare

Antwort hinterlassen