Einfach mehr sehen!

Fontaines Wallace

Fontaines Wallace
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Fontaines Wallace

Paris: Fontaines Wallace

Die Wallace-Brunnen sind Trinkwasserspender für die Öffentlichkeit in Form von gusseisernen Skulpturen, die an verschiedenen Orten in Paris aufgestellt sind.

Die meisten befinden sich auf Fußgängerwegen und sind benannt nach dem Engländer Richard Wallace. Er hatte ihre Errichtung finanziert, als er im August 1870 ein großes Vermögen von seinem Vater geerbt hatte und sich entschloß, es allen Parisern zugute kommen zu lassen. Die Wahl der Aufstellungsplätze wurde der Stadtverwaltung überlassen. Die Brunnen sollten leicht zugänglich sein und sich harmonisch in ihrer Umgebung einfügen. Auch die Farbe wurde von der Stadt gewält: Dunkelgrün, passend zu Parks und Alleen.

Der erste Wallace-Brunnen wurde im September 1872 auf dem Boulevard de la Villette eingeweiht. Es gibt insgesamt 108 Brunnen, Originale und Kopien. Fontaines Wallace sind besonders im Sommer sehr praktisch für Touristen und Obdachlose, sie stehen allerdings bis heute nicht unter Denkmalschutz.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen