Einfach mehr sehen!

Anreise

Anreise
8. Juni 2017 uwefreund

Paris - Anreise

Paris: Anreise

Es gibt viele Möglichkeiten, nach Paris anzureisen. Am bequemsten ist es zweifellos mit dem Flugzeug. Wir zeigen Ihnen die Optionen auf:

Mit dem Auto: Wenn Sie mit dem Auto nach Paris fahren wollen, bedenken Sie, dass Parken in Paris eine reine Glückssache ist, denn freie Parkplätze sind rar. Außerdem fahren die Franzosen etwas temperamentvoller als die Deutschen, und Sie werden sich deshalb sehr stark auf den Verkehr konzentrieren müssen. Einzuplanen sind auch die Autobahngebühren, die eine Autoreise mit sich bringt.

Halten Sie sich an die geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen (Autobahn: 130 km/h, Schnellstraßen: 110 km/h, Landstraßen: 90 km/h, Städte und Ortschaften: 60 km/h).

Mit der Bahn: von Deutschland aus gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit der Bahn anzureisen. Entweder treffen Sie am „Gare du Nord“ ein, oder Sie kommen am Bahnhof „Gare del Èst“ an. Die beiden Bahnhöfe trennen keine fünf Minuten Fußweg. Vom Bahnhof „Gare du Nord“ fahren die Züge zum Flughafen „Charles des Gaulle“, und Sie haben Anschlusszüge nach London, Brüssel, Amsterdam und Calais.

Mit dem Flugzeug: Mittlerweile fliegen viele Billigflieger nach Paris. Auch Linienflüge der etablierten Fluggesellschaften wie Lufthansa oder Air France locken immer wieder mit günstigen Tarifen, die einen Spontantripp nach Paris erschwinglich machen.

Roissy/Charles de Gaulle liegt etwa 23 km außerhalb von Paris. Eine Taxifahrt ins Stadtzentrum dauert je nach Verkehrslage zwischen 40 Minuten und zweieinhalb Stunden.

Die RER-Linie B, zu deren Station Sie über einen kostenlosen Pendelbus gelangen können, fährt im Abstand von 15 Minuten und braucht bis Paris 40 Minuten.

Anfahrtkarte Flughäfen

Auskunft Roissy/ Charles de Gaulle

Tel. 01.48.62.22.80

Orly (Sud/Ouest) befindet sich etwa 23 km südlich von Paris.

Mit dem Auto gelangen Sie über die Autoroute A6 in 40-60 Minuten nach Paris.

Von Orly Sud können Sie alle 15 Minuten von 6 bis 23 Uhr und von Orly Ouest alle 20 Minuten von 6 bis 23 Uhr nach Paris fahren. Folgende Buslinien können Sie nehmen: Linie 215 der RATP (Fahrtdauer 50 Minuten) und Cars Air France vom und zum Airterminal Invalides.

(Fahrtdauer 40 Minuten).

Des Weiteren steht Ihnen die Fahrt mit dem Zug offen: Die RER-Linie C, Abfahrt alle 15 Minuten.

Auskunft Orly (Sud/Ouest)

Tel. 01.48.84.32.10

Le Bourget ist der kleinste der Pariser Flughäfen. Er liegt etwa 40 km nördlich von Paris.

Mit dem Auto benötigen Sie über die Autoroute 1 40 bis 70 Minuten ins Zentrum von Paris.

Die Linie 350 der RATP dagegen benötigt nur rund 30 Minuten, die Linie 152 der RATP circa 25 Minuten.

Auskunft Le Bourget

Tel. 01.48.34.93.90

Mit dem Zug: Aus ganz Europa treffen täglich Züge in Paris ein. Je nachdem, ob Sie aus dem Norden oder aus dem Süden Deutschlands anreisen, kommen Sie in die Gare du Nord oder die Gare de l’Est an. Vom jeweiligen Bahnhof können Sie mit der Métro bis in die Nähe Ihres Hotels fahren, oder aber Sie nehmen sich ein Taxi.

Wollen Sie von Paris aus mit dem Zug weiterreisen, müssen Sie wissen, von welchem der sechs großen Bahnhöfen Ihr Zug fährt.

Nach Süd- und Südwestfrankreich, Spanien und Portugal:

Gare d’Austerlitz

55, Quai d’Austerlitz, 13. Arr.

Auskunft: 01.45.84.16.16

Reservierungen: 01.45.84.15.20

Nach Ostfrankreich, Süddeutschland, Luxemburg, Nordschweiz, Österreich:

Gare de l’Est

Place du 11 Novembre 1918, 13. Arr.

Auskunft: 01.42.08.49.90

Reservierungen: 01.42.40.11.27

Nach Süd-, Südost-, Mittelfrankreich, Italien, Schweiz und Alpen:

Gare de Lyon

20, Boulevard Diderot, 12. Arr.

Auskunft: 01.43.45.92.22

Reservierungen: 01.43.45.93.33

Nach Westfrankreich:

Gare de Montparnasse

17, Boulevard Vaugirard, 15. Arr.

Auskunft: 01.45.38.52.29

Reservierungen: 01.45.38.52.39

Nach Nordfrankreich, Norddeutschland, Belgien, Großbritannien, Niederlande:

Gare du Nord

18, Rue de Dunkerque, 10. Arr.

Auskunft: 01.42.80.03.03

Reservierungen: 01.48.78.87.54

Nach Großbritannien und der Normandie:

Gare Saint-Lazare

13, Rue d’Amsterdam, 8. Arr.

Auskunft: 01.45.38.52.29

Reservierungen: 01.45.87.91.70

Zugauskunft:

S. N. C. F: (Société Nationale de Chemin de Fer) Informationsdienst

Tel. 01.45.82.50.50

Telefonauskunft für alle Bahnhöfe:

01.42.61.50.50

täglich von 8.00-20.00

Platzreservierungen:

In allen Bahnhöfen, Mo.-Sa. 8.00 bis 22.00, So. 8.00-19.00

Tel. 01.45.65.60.60

Pass/Visum: Amerikaner und EG-Angehörige brauchen für die Einreise nach Frankreich kein Visum. Für Deutsche reicht der Personalausweis.

Paris: Die Fußball-Hauptstadt von Frankreich

Frankreich ist ein Land der Sportliebhaber, und niemand liebt Sport mehr als die Pariser. Die beliebteste Sportart in Frankreich ist der Fußball. Seit die Engländer diese Sportart im frühen 19. Jahrhundert dort eingeführt haben, hat sie sich stets weiterentwickelt. Mittlerweile gilt sie für viele Menschen als Freizeitbeschäftigung, und es gibt 1.973.270 lizenzierte Spieler in den heutigen Ligen. Sollte noch irgendjemand Zweifel an Frankreichs Liebe zum Fußball gehabt haben, hat das Land nun spätestens mit der EM 2016 gezeigt, wie wichtig der Sport für die Nation ist. Die Gastgeber des großen Turniers haben alle anderen gelungen willkommen geheißen und ihnen ein großes Sportspektakel geboten. Zuerst wurde der Fußball in Paris bekannt, von wo aus er als reiner Sport beworben wurde und für alle Gesellschaftsklassen geeignet war.

Der berühmteste und erfolgreichste Club Frankreichs ist Paris Saint-Germain, auch bekannt als PSG. 1970 wurde er aus den beiden Teams Paris FC und Stade Saint-Germain zusammengefügt. PSG hat seitdem 30 Titel gewonnen.

Nördlich von Paris befindet sich Europas sechstgrößtes Stadion, in dem viele bedeutende Spiele der Fußballgeschichte stattfanden: das Stade de France. Zuletzt wurde es für das EM-Finale zwischen Portugal und Frankreich genutzt. Seit der Erbauung für die Fifa-WM 1998 fand dort zum Beispiel auch das Finale der UEFA Champions League 2000 und 2006 statt. Das Stade de France ist das einzige Stadion der Welt, in dem sowohl ein Fußball-WM-Finale als auch ein Rugby-WM-Finale stattgefunden hat. Die Rugby-WM fand in Frankreich in 2007 statt. Die besten Teams der Welt haben schon im Stade de France gespielt, und vielleicht haben auch Sie ja schon ein großes Spiel dort live verfolgt. Ein solches Event ist immer aufregend. Viele Fans sorgen für noch mehr Spannung, indem sie zuvor auf Seiten wie Betway Sportwetten abschließen. Auf alle Spiele, die in dem berühmten Stadion stattfinden, kann man hier mit ein paar Klicks unkompliziert wetten.

Alle Sportfans können im Pariser Musée National du Sport mehr über die Geschichte des Stade de France erfahren. Das Museum, das 2008 eröffnet wurde, zeigt Ausstellungsstücke, die bis auf das 16. Jahrhundert zurückdatiert werden können. Außerdem kann man Sportkleidung, Poster, Postkarten, Skulpturen, Pokale und Bücher kaufen, die einem einen tieferen Einblick in die französische Geschichte des Sports bieten. Man kann Melodien lauschen, die für große Sportveranstaltungen komponiert wurden und mehr als 3000 Zeichnungen und Aquarelle von Künstlern wie Paul Ordner und Luigi Castiglioni bewundern.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen