Einfach mehr sehen!

Wall Street

Wall Street
8. Juni 2017 uwefreund

New York - Wall Street

New York: Wall Street

Sagt man Wall Street, so meint man das größte Finanzzentrum der USA. An der nur 500 m langen Straße konzentrieren sich die wichtigsten Börsen und Banken des Landes. Den Mittelpunkt bildet die „Stock Exchange“, wo täglich riesige Kapitalströme bewegt werden. Sind hier Kurseinbrüche zu vermerken, so hat dies Auswirkung für die Wirtschaft der ganzen Welt.

Ihren Namen erhielt die Straße von einem hölzernen Schutzwall, den der Gouverneur Peter Stuyvesant 1653 gegen die Indianer errichten ließ. Nachdem die niederländische Kolonie über diese Grenze hinausgewachsen war, wurde der Wall 1693 als Straße befestigt.

Alexander Hamilton, späterer Finanzminister der USA, gründete 1784 an der Wall Street die Bank of New York. Er sorgte während seiner Amtszeit dafür, dass New York die Finanzzentrale des Landes wurde.

Wall Street Nr. 1 ist ein Wolkenkratzer, der lange Zeit die Zentrale der Irving Trust Company war. Im Gebäude nebenan ist die Citibank untergebracht, Nr. 16 beherbergt die Bankers Trust Company. Das älteste Bürogebäude in der Wall Street ist No. 55. Seit 1907 befindet sich in diesem ehemaligen Zollhaus die National City Bank. Direkt gegenüber der Stock Exchange befindet sich die ehemalige Zentrale der J. P. Morgan Bank (heute Morgan Guaranty Trust Company of New York).

Geht man ein paar Schritte nördlich der Wall Street, so stößt man auf den Wolkenkratzer der Chase Manhattan Bank. Folgt man der Wall Street Richtung Broadway, so passiert man auf Schritt und Tritt weitere Banken- und Büro-Hochhäuser.

Anschrift: Wall Street

U-Bahn: 4, 5 (Wall Street)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen