Einfach mehr sehen!

Verkehrsmittel

Verkehrsmittel
8. Juni 2017 uwefreund

New York - Verkehrsmittel

New York: Verkehrsmittel

Tipps: Verkehrsmittel

Wenn Sie in New York schnell von einem Ort zum anderen kommen wollen, so nehmen Sie am besten die U-Bahn. Ihr Netz mit über 700 Meilen Länge und mehreren 100 Stationen ist weit verzweigt und erstreckt sich über fast alle Stadtteile – mit einer Ausnahme: Staten Island.

Taxi

Taxifahren ist in New York relativ günstig. Von der Grand Central Station kostet eine Tour nach Greenwich Village inklusive Trinkgeld etwa 10 Dollar.

Die Fahrt mit einem der 11.700 Yellow Cabs beginnt mit einer Grundgebühr von 1.50 Dollar. Jede 1/5 Meile kostet 25 Cents bzw. jede Warteminute 20 Cents. Zwischen 20.00 Uhr und 6.00 Uhr wird ein Aufpreis von 50 Cents fällig. Der Tarif gilt für die Beförderung von 1 bis 4 Personen (einschließlich Gepäck).

Taxi-Haltestellen gibt es nur vor den großen Hotels. Wollen Sie mit einem Taxi fahren, so stellen Sie sich einfach an den Straßenrand und winken Sie mit ausgestrecktem Arm nach einem Taxi. Zeigt das Licht auf dem Dach des Taxis „off duty“ oder „on radio call“, so wurde es bereits gerufen oder hat einen Kunden..

Eines der Yellow Cabs können Sie unter folgender Adresse ordern:

The New York City Taxi and Limousine Commission

Telefon: (212) 840-4190

Stretch Limousines

Die eleganteste Möglichkeit, durch New York zu fahren: In einer langen, weißen, verspiegelten Limousine mit Chauffeur. Dies empfiehlt sich vor allem für mittlere Gruppen, denn viele Taxifahrer nehmen nur bis zu drei Fahrgästen mit. In einer Limo können je nach Modell bis zu 12 Personen bequem Platz nehmen.

Stretch Limos haben darüber hinaus noch einen Vorteil: Sie fahren überall hin, also auch außerhalb Manhattan – bei den Yellow Cabs kann es passieren, dass Sie vom Taxifahrer abgelehnt werden, weil Ihr Ziel nicht in der von ihm bevorzugten Richtung liegt.

Besonders günstig sind die Limousines auch für Fahrten zum Flughafen: zum LaGuardia müssen Sie mit etwa 20 $, nach Newark und zum JFK-Flughafen mit etwa 30 $ rechnen – für bis zu sechs Personen! Hinzu kommen allerdings möglicherweise noch 5 bis 10 $, wenn sehr viele Gepäckstücke transportiert werden, sowie 5 $ Brücken- oder Tunnelzoll (je nachdem, welche Strecke der Limo-Fahrer nimmt). Die Limo-Fahrer sind übrigens meistens wesentlich engagiertere und versiertere Fahrer, als das bei den Yellow Cabs der Fall ist.

Vorbestellungen beispielsweise bei:

OLYMPIC Limousine Inc.

Telefon: (718) 995-1200

(212) 995-1200

(800) 995-1200

Mietwagen

Normalerweise brauchen Sie in New York keinen Leihwagen. Denn Parkplätze sind rar, Parkhäuser und Carparks entsprechend teuer. Anders sieht es jedoch aus, wenn Sie Ausflüge ins Umland machen wollen. Denn die Entfernungen in den USA sind groß und öffentliche Verkehrsmittel rar.

Wenn Sie sich einen Mietwagen leihen wollen, benötigen Sie eine Kreditkarte und einen gültigen Personalausweise Ihres Heimatlandes.

Folgende Firmen verleihen ein Auto oder einen Wagen mit Chauffeur:

A.B. Productions Luxury Transportation For Less

400 E. 77th Street

Telefon: (212) 734-0644

Die vollständige Adresse lautet:

Avis Rent a Car System

10 Zweigstellen in New York

240 E. 54th Street

Telefon: (212) 980-9469 oder (800) 331-1212

Budget Rent a Car

225 E. 43rd Street

Telefon: (212) 807-8700 oder (800) 527-0800

Carey Limousine

49th Avenue, Long Island

Telefon: (212) 599-1122 oder (800) 336-4646

Chelsea Car and Limousine

250 Eigth Avenue

Telefon: (212) 627-7575 oder (800) 284-LIMO

Chris Limousines

120 Hillside Ter., Staten Island

Telefon: (718) 356-3232 oder (800) 542-1584

Dollar

Telefon: (800) 800-4000

Gotham Limousine

527 W. 36th Street

Telefon: (212) 868-8860 oder (800) 227-7997

Hertz

11 Zweigstellen in New York

Telefon: (800) 654-3131

National

6 Zweigstellen in New York

Telefon: (212) 227-7368

Smith Limousine

636 W. 47th Street

Telefon: (212) 247-0711

Öffentliche Verkehrsmittel

Eisenbahn

Seit den Siebziger Jahren hat der Kongress die stark subventionierte Bahnlinie „Amtrak“ eingerichtet. An diese haben die wenigen privaten Bahngesellschaften ihre Bahnhöfe, Schienenwege und Züge verpachtet.

Heute werden immer mehr luxuriös ausgestattete „Superliner“ eingesetzt. An Touristen bietet man so genannte „USA-Rail-Pässe“ an, die Fahrten im Gesamtnetz erlauben und 15, 30 oder 45 Tage gültig sind. Der Verkauf erfolgt nur außerhalb der USA; in Deutschland bei:

Deutsches Reisebüro (DER)

Eschersheimer Landstraße 25-27, Frankfurt a.M.

Von New York aus verkehren bis zu zehnmal täglich so genannte Metroliner-Züge in die Städte im Nordosten. Da sie sehr schnell sind, bieten sie eine echte Alternative zum Flugzeug.

Fernbahnhöfe

Grand Central Terminal

geöffnet von 6.00-1.00 Uhr; nur noch der Vorortverkehr nach Norden

42nd Street & Park Avenue

Telefon: (212) 736-4545 (Auskunft)

Penn Station

geöffnet von 5.45-23.30 Uhr; Fernzüge nach dem Süden und Westen, Zugverkehr der Long Island Railroad

33rd Street & Seventh Avenue

Telefon: (212) 736-4545 (Auskunft)

Fernbusse

Neben dem Fliegen bietet der Busfernverkehr eine echte Alternative. Er ist außerdem erheblich billiger als die Eisenbahn.

Heute gibt es nur noch ein Unternehmen, das Busfernverkehr anbietet:

Greyhound Lines

Telefon: (212) 971-6363

Greyhound bietet neben Pauschalangebote, die eventuell auch den Flug einschließen, zusätzlich den so genannten „Ameripass“ an. Mit diesem haben Sie die Möglichkeit, innerhalb eines bestimmten Zeitraumes das gesamte Streckennetz zu bereisen. Der Kauf dieses Passes ist nur außerhalb der USA möglich, in Deutschland bei:

Greyhound Lines

Eschersheimer Landstraße 297, Frankfurt a.M.

Den Greyhound-Busbahnhof finden Sie in New York unter folgender Adresse:

Port Authority Bus Terminal

Eigth Avenue (40th-42nd Streets)

Telefon: (212) 564-8484 (Zentrale)

Busse

Das New Yorker Busnetz ist viel einfacher zu benutzen als die U-Bahn. Die Busse sind jedoch wesentlich langsamer und man muss entweder abgezählte 1,25$ oder einen token der U-Bahn besitzen. Der Fahrer wechselt Scheine nicht! Seit Anfang 1994 kann man auch die so genannte Metro-Card benutzen. Diese soll nach und nach die tokens ersetzen.

Wenn Sie an einer Station umsteigen wollen, so ist dies kostenlos, wenn man den Fahrer zuvor um einen Umsteigfahrschein (transfer) gebeten hat.

Bushaltemöglichkeiten sind durch gelbe Streifen am Straßenrand gekennzeichnet, die Busse halten aber in der Regel alle 2 bis 3 Straßenblocks. Feste Bushaltestellen gibt es nicht. Möchten Sie aussteigen, so drücken Sie einen der Signalstreifen, die in der Nähe der Fenstersitze angebracht sind.

Busse in die nördlichen und westlichen Vororte fahren ebenso wie die Fernbusse vom Port Authority Terminal ab.

Auskünfte über Busse erhalten Sie unter der Telefonnummer:

(718) 330-1234.

Fähren

Lassen Sie sich auf keinen Fall eine Fährenfahrt von Manhatten nach Staten Island entgehen! Besonders auf der Rückfahrt haben Sie einen einmaligen Blick auf die Silhouette von Manhattan!

Die Cricle Line fährt mehrmals täglich vom Battery Park zur Freiheitsstatue und nach Ellis Island. Die Staten Island Ferry (ebenfalls vom Battery Park aus) fährt an Freiheitsstatue, Governor’s Island und an der Skyline von Manhattan vorbei – und dies für einen Fahrpreis von 50 Cent!

Staten Island Ferry

Text: Von Manhattan nach Staten Island: Mo.-Fr. tagsüber etwa alle 20 Min., Sa., So. alle 30 Min.; 0.00-5.00 Uhr alle 45-60 Min. Die Fahrt dauert etwa 30 Min.

Zur Freiheitsstatue und nach Ellis Island: 9.00-16.00 alle 30 Min.

Abfahrt von Battery Park

Telefon: (212) 248-8097 (Auskunft: nach Staten Island); (212) 269-2755 (Auskunft: Freiheitsstatue und Ellis Island)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen