Einfach mehr sehen!

Trinkgelder

Trinkgelder
8. Juni 2017 uwefreund

New York - Trinkgelder

New York: Trinkgelder

In den USA ist Trinkgeld nie im Endpreis enthalten und muss gesondert gegeben werden. Berücksichtigen Sie dabei immer, dass z. B. die Kellner sehr schlecht bezahlt werden und deshalb auf Trinkgelder angewiesen sind!

Im Normalfall gibt man folgende Summen:

Im Hotel:

Für das Zimmermädchen lässt man im Zimmer 1-2 Dollar pro Nacht zurück. Der Hotelpage, der das Gepäck nach oben trägt oder von dort abholt, rechnet mit 1 Dollar pro Gepäckstück. Dem Portier gibt man für das Rufen eines Taxis zwischen 50 Cent und 1 Dollar.

Im Restaurant:

Üblicherweise beträgt das Trinkgeld für einen Kellner 15 % des Rechnungspreises – dies gilt ohne die hinzugerechnete Sales Tax von 8,25%. In den edleren Lokalen erwartet übrigens auch der Oberkellner ein Trinkgeld. Dem Barkeeper gibt man 15 % und der Garderobiere 1 US$.

Prinzipiell gilt: Man lässt das Trinkgeld beim Verlassen des Restaurants auf dem Tisch liegen. Achtung: Münzgeld als Trinkgeld ist vielfach verpönt, lassen Sie also möglichst nicht Ihre Kleingeldsammlung für den Kellner zurück.

Im Taxi:

Der Fahrer erhält 10-15 % des Betrages, der auf dem Taxameter steht. Bei kurzen Strecken darf es auch etwas mehr sein.

Beim Friseur:

Hier gibt man zwischen 15 und 20 %.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen