Einfach mehr sehen!

Times Square

Times Square
3. August 2016 uwefreund

New York - Times Square

New York: Times Square

Der Times Square, New Yorks Zentrum des Showbusiness, erhielt seinen Namen vom Zeitungsverleger Adolph Ochs. Er verlegte das Verlagshaus seiner Tageszeitung „New York Times“ an die Kreuzung von Broadway und 7th Avenue. Dafür verlangte er von der Stadt New York, dass die neue U-Bahn-Station unter dem Platz nach der Times benannt würde.

Ursprünglich hieß der Times Square eigentlich Longacre Square. Dies war ein Ort, wo Pferdehändler, Schmieden und Ställe anzutreffen waren. Außerdem war die Gegend als das Paradies für Taschendiebe bekannt.

1899 ließ Oscar Hammerstein am Times Square das Victoria- und das Republic Theater erbauen. Letzteres, berühmt durch die Striptease-Tänzerin Gypsy Rose Lee, wurde später von Minsky übernommen. Zu dieser Zeit strahlte der Broadway im hellen Glanz, und der Times Square wurde zum Herzen des Theaterbezirks. In den 20er Jahren befanden sich nicht weniger als 80 Theater in der Nähe des Times Square.

Durch die Einführung des Tonfilms entstand bereits große Konkurrenz. Und während der Depression gingen viele Theater bankrott und üblere Etablissements zogen hier ein. Seit 1943 siedelten sich jedoch immer mehr Musical-Bühnen rund um den Platz an. Heute findet man etwa 35 Theater, von denen allerdings in jeder Saison etwa die Hälfte geschlossen bleibt.

Seit den 70er Jahren ist der Times Square immer mehr durch Prostitution, Pornographie und Drogenhandel in die Schlagzeilen gekommen. Die Stadt ist deshalb bestrebt, aus diesem Bezirk eine kombinierte Büro- und Hotel-Region zu machen, wo Theater nur noch eine untergeordnete Rolle spielen sollen.

Anschrift: Times Square

U-Bahn: N, R (Times Square)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen