Einfach mehr sehen!

Residenzmuseum

Residenzmuseum
8. Juni 2017 uwefreund

München - Residenzmuseum

München: Residenzmuseum

Im Residenzmuseum kann man insgesamt 112 fürstliche Räume und sieben Innenhöfe besichtigen. Die Inneneinrichtungen sind im Stil des Rokoko, der Renaissance und im Klassizismus gehalten. Der größte und sehenswerteste Raum ist das 1571 fertiggestellte Antiquarium. Als Festsaal und als Ausstellungsraum gebaut, beherbergt es heute ca. 300 Büsten und Plastiken. Des weiteren wird es vom Ministerpräsidenten von Bayern für festliche Empfänge genutzt.

Es gibt zwei verschiedene Rundgänge: Um 10.00 führt der erste durch die Ahnengalerie, das Antiquarium, den Schwarzen Saal, die Schlachtensäle, die Europäische Porzellansammlung des 19. Jahrhunderts, die Sammlung Ostasienporzellan, das Kurfürsten-, Charlotten- und Trierzimmer, das Reiche Zimmer, die Grüne Galerie, das Päpstliche Zimmer und die Nibelungensäle. Um 12.30 startet der zweite Rundgang durch die Ahnengalerie, die Porzellansammlung des 18. Jahrhunderts, die Hofkapelle, die Paramenten- und Reliquienkammer, die Reiche Kapelle, das Reiche Zimmer, die Grüne Galerie, das Päpstliche Zimmer, die Silberkammer, das Steinzimmer, den Kaiser- und Vierschimmelsaal, das Königszimmer und die Nibelungensäle.

Besonders sehenswert sind folgende Räume: Ahnengalerie, Porzellankabinett, Antiquarium, Schlachtensäle, Porzellansammlungen, Charlottenzimmer, Reiche Zimmer, Grüne Galerie, Spiegelkabinett, Nibelungensäle, Hofkapelle, Reiche Kapelle, Steinzimmer und die Wohnräume von König Ludwig I.

Zum Residenzmuseum gehören darüber hinaus die Schatzkammer, die Staatliche Münzsammlung und die Staatliche Sammlung Ägyptischer Kunst. Diese können separat besichtigt werden.

Max-Joseph-Platz 3, Stadtteil: Altstadt/Lehel. Telefon: 2 90 67-1. Öffnungszeiten: Di.-So. 10.00-16.30.

U-Bahn: U3-U6 (Odeonsplatz)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen