Einfach mehr sehen!

Prinz-Carl-Palais

Prinz-Carl-Palais
8. Juni 2017 uwefreund

München - Prinz-Carl-Palais

München: Prinz-Carl-Palais

Das Prinz-Carl-Palais, das seinen Namen nach dem Prinzen Carl – dem Bruder von König Ludwig I. – erhielt, wurde zwischen 1804 und 1806 von Karl von Fischer im klassizistischen Stil erbaut. Der Auftraggeber des Baus war der Abbé Pierre Salabert, der jedoch kurz nach Fertigstellung des Palais verstarb. König Maximilian IV. Joseph kaufte das Gebäude, in dem seit 1825 sein Sohn Prinz Carl wohnte.

Das Prinz-Carl-Palais ist eines der schönsten Palais in München. Die Fassade besitzt klare klassizistische Proportionen, mit einem Säulenportikus mit Giebel. Ionische Kolossalpilaster gliedern die Fassade.

Das Palais hat mehrfach den Besitzer gewechselt. Heute wird das Prinz-Carl-Palais von der bayerischen Regierung für Repräsentationszwecke genutzt.

Königinstraße 1, Stadtteil: Altstadt/Lehel

U-Bahn: U3-U6 (Odeonsplatz)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen