Einfach mehr sehen!

Ludwig-Maximilians-Universität

Ludwig-Maximilians-Universität
3. August 2016 uwefreund

München - Ludwig-Maximilians-Universität

München: Ludwig-Maximilians-Universität

München besitzt offiziell erst seit 1826 eine eigene Universität. Gegründet wurde sie allerdings bereits 1472 in Ingolstadt und gelangte über Landshut schließlich nach München.

Das Universitätsgebäude wurde zwischen 1835 und 1840 von Friedrich von Gärtner im romanisch-klassizistischen Stil gebaut. Der Schalenbrunnen vor der Universität stammt ebenfalls von Gärtner und war dem Brunnen auf dem Petersplatz in Rom nachempfunden. Vor einigen Jahren hat man die Große Aula völlig erneuert, die zu den schönsten Räumlichkeiten der Universität zählt. Sie entstand urspünglich 1909 nach Plänen des Architekten German Bestelmeyer und ersetzte den kleineren Bau von Gärtner. Hervorzuheben sind das Mosaik des Sonnengottes Helios und Medaillons, die der Künstler Wilhelm Koeppen entworfen hat.

Berühmt wurde die Ludwig-Maximilians-Universität nicht nur durch ihre Dozenten, wie dem Mediziner Sauerbruch, dem Philosophen Schelling und dem Soziologen Max Weber. Zu den Studenten gehörten die Geschwister Scholl, die mit ihrer Flugblattaktion im Lichthof der Universität zum Symbol für den Widerstand gegen die Nationalsozialisten geworden sind. Nach ihnen hat man den Platz vor der Universität benannt.

Geschwister-Scholl-Platz/Professor-Huber-Platz 1, Stadtteil: Maxvorstadt

U-Bahn: U3, U6 (Universität)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen