Einfach mehr sehen!

Jagd- und Fischereimuseum

Jagd- und Fischereimuseum
8. Juni 2017 uwefreund

München - Jagd- und Fischereimuseum

München: Jagd- und Fischereimuseum

Das 1934 gegründete Jagdmuseum ist das bedeutendste der Welt. Früher im Nordflügel von Schloss Nymphenburg untergebracht, befindet es sich seit 1966 in der ehemaligen Augustinerkirche.

Rund 400 präparierte Wildtiere werden in Großdiorama-Schaukästen in ihrer natürlichen Umgebung ausgestellt. Berühmt ist das Museum für seine Geweih- und Trophäensammlung (mehrere tausend Geweihe hat alleine Graf Maximilian Arco-Zinneberg (1811-1885) in seinem Leben zusammengetragen) sowie für seine Sammlung von Jagdwaffen aus vier Jahrhunderten. Interessant ist die Dokumentation über das Leben des “Hiasl”, jenes gefürchteten Räubers und Wilderers. Bemerkenswert für Nicht-Bayern ist die Kollektion von Wolpertingern, jenen sagenhaften Wesen, die in den Wäldern Bayerns ihr Unwesen treiben.

Seit 1982 ist in dem Gebäude auch das Fischereimuseum untergebracht. Fischereigeräte, versteinerte Urfische sowie eine Tastecke für Kinder und Blinde bilden die Hauptschwerpunkte des Museums.

Neuhauser Straße 53, Stadtteil: Altstadt/Lehel. Telefon: 22 05 22. Öffnungszeiten: täglich von 9.30-17.00, Mo. und Do. 9.30-21.00.

U-/S-Bahn: U4, U5, (S1-S8 (Karlsplatz/Stachus)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen