Einfach mehr sehen!

Alter Peter

Alter Peter
8. Juni 2017 uwefreund

München - Alter Peter

München: Alter Peter

Die Peterskirche (“Alter Peter”, “St. Peter”) ist mindestens so alt wie die Stadt München – wahrscheinlich jedoch noch älter, denn auf dem Petersbergl, auf dem die Kirche steht, sollen schon vor der Gründung der Stadt Mönche gelebt haben.

Sankt Peter wird vom Volksmund liebevoll “Alter Peter” genannt. Das hohe Ansehen der Kirche spiegelt sich auch in dem Lied “So lang der Alte Peter am Petersbergl steht…, so lang stirbt die Gemütlichkeit in München nicht aus” wider. Die erste Pfarrkirche der Stadt wurde im Laufe ihrer Geschichte ständig umgebaut und dem Baustil der jeweiligen Epoche angepaßt. So wurde der romanische Gründungsbau aus dem 11. Jahrhundert im 13. Jahrhundert gotisch und erhielt im 17. Jahrhundert ein barockes Aussehen. Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die Peterskirche schließlich im Rokoko-Stil umgebaut.

Das Innere der Kirche ist reich an Kunstwerken. Hervorzuheben sind der Schrenk-Altar im nördlichen Seitenschiff aus dem 14. Jahrhundert und der Hochaltar, der mit Standbildern der vier Kirchenväter von Egid Quirin Asam und dem Petrus von E. Grasser geschmückt ist.

Der Turm der Peterskirche ist 91 m hoch. Von der Aussichtsplattform hat man einen hervorragenden Blick auf München und die Alpen. Eine Besonderheit des Turms ist, dass an ihm acht Uhren angebracht wurden.

Rindermarkt 1, Stadtteil: Altstadt/Lehel. Öffnungszeiten: Aussichtsplattform: Mo.-Sa. 9.00-18.00, So. 10.00-18.00.

U-/S-Bahn: U3, U6, S1-S8 (Marienplatz)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen