Einfach mehr sehen!

Atocha-Bahnhof

Atocha-Bahnhof
3. August 2016 uwefreund

Madrid - Atocha-Bahnhof

Madrid: Atocha-Bahnhof

Der Atocha-Bahnhof ist der wichtigste Bahnhof in Madrid. Er liegt nur 20 Minuten von der zentralen Puerta del Sol entfernt und dient als großer Umschlagsbahnhof, der Züge mit den Nahverkehrsgebieten und dem Rest von Spanien verbindet. Machen Sie einen Spaziergang durch den tropischen Palmengarten, der mitten im Bahnhof angelegt wurde.

Der Pritzker-Preisträger Rafael Moneo sorgte im Jahr 1892 mit seiner Neugestaltung des Bahnhofs für eine echte Sensation. Auch 100 Jahre später ist der Bahnhof eine gelungene Synthese aus Stahl, Glas und Backstein. Und er bietet eine echte Überraschung, die Sie in einem Bahnhof normalerweise nicht vermuten würden: einen riesigen tropischen Garten. Hier gedeihen verschiedene Palmenarten und andere exotische Spezies. Über 500 Pflanzenarten leben unter der Eisen- und Glaskonstruktion. 1992 wurde der Bahnhof erweitert und bringt seitdem die Reisenden mit dem spanischen Hochgeschwindigkeitszug AVE in Rekordzeit nach Córdoba, Sevilla, Zaragoza und Barcelona.

Traurige Bekanntheit erwarb der Atocha-Bahnhof am 11. März 2004, als er und zwei weitere Vorstadtbahnhöfe zeitgleich von Anschlägen der Al-Kaida getroffen wurden. Es handelte sich um den größten Terroranschlag in Spanien. Insgesamt 191 Personen kamen ums Leben. In den Außenbezirken kann man heute ein Monument zu Ehren der Opfer besuchen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen