Einfach mehr sehen!

Roquebrune-Cap-Martin: La Tombe de Le Corbusier

Roquebrune-Cap-Martin: La Tombe de Le Corbusier
8. Juni 2017 uwefreund

Côte d’Azur - Roquebrune-Cap-Martin: La Tombe de Le Corbusier

Côte d’Azur: Roquebrune-Cap-Martin: La Tombe de Le Corbusier

Le Corbusier (1887 – 1965) war ein Architekt, Städteplaner, Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner mit französischen und Schweizer Wurzeln. Sein richtiger Name war Charles-Edouard Jeannneret-Gris, und er gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten, aber auch umstrittensten Architekten des 20. Jahrhunderts.

Le Corbusiers Vorstellungen von der Stadt der Zukunft revolutionierten den Städtebau und finden bis heute enthusiastische Anhänger. 1917 ließ er sich in Paris nieder, wo er bis zu seinem Tod über zehn Häuser umsetzte. Darunter waren so spektakuläre Entwürfe wie das Maison La Roche-Jeanneret mit Materialien aus Beton, Stahl und Glas, das Maison Ozenafant, ein vierstöckiges Betongebäude, oder die Armée du Salut, das bekannteste kollektive Wohnhaus, das Le Corbusier erschaffen hatte.

Während des Zweiten Weltkriegs hatte er sich in Südfrankreich zurückgezogen und widmete sich hauptsächlich der Malerei und dem Schreiben. Am 27.08.1965 starb Le Corbusier im Alter von 78 Jahren in Cap Martin, als er beim Baden am Meer in der Nähe seines Häuschens Le Cabanon nach einem Herzinfarkt ertrank. Ein angemessenes Grab mit Blick auf das tief dunkelblaue Wasser hatte er bereits für sich und seine 1957 verstorbene Frau gestaltet. Er liegt auf dem Friedhof von Roquebrune-Cap-Martin.

Chemin de Gorbio, Roquebrune-Cap-Martin, Frankreich
Alpes-Maritimes Nice

0 Kommentare

Antwort hinterlassen