Einfach mehr sehen!

La Napoule

La Napoule
8. Juni 2017 uwefreund

Côte d’Azur - La Napoule

Côte d’Azur: La Napoule

Wenige Kilometer von Cannes entfernt liegt der kleine Ort La Napoule, der mehr Anlegeplätzen für Jachten und Boote als Einwohner zählt. Da er nicht weit entfernt von Cannes liegt, legen viele Cannes-Besucher hier mit ihren Booten an. La Napoule hat einen schönen Sandstrand, an dessen Ende eine Burg bis ins Wasser hineinragt.

Das Château de la Napoule wurde im 14. Jahrhundert von der Familie Villeneuve erbaut und wurde insgesamt acht Mal zerstört und wieder neu aufgebaut. Im 19. Jahrhundert befand sich im Schloss eine Glasfabrik. Über Jahre hinweg stand es leer und verfiel langsam. 1918 hatte schließlich der amerikanische Künstler Henry Clews mit seiner Frau Marie die Burg übernommen und restauriert. Viele seiner Werke sind heute im Schloss zu sehen, darunter auch zahlreiche Skulpturen, die sich auf dem Schlossgelände verteilt befinden. Die Gärten wurden von Marie liebevoll angelegt und gepflegt. Nach dem Tod von Henry Clews im Jahr 1951 gründete man eine Stiftung zu Ehren des Künstlers, und Marie Clews überschrieb ihr das Schloss. Mittlerweile dient es als gemeinnütziges Kulturzentrum, das von den Nachfahren der Familie Clews geführt wird. Hier finden regelmäßig Konzerte, Theaterstücke und andere kulturelle Ereignisse statt.

Im Vergleich zu anderen Ortschaften an der Côte d’Azur ist La Napoule eher weniger spektakulär. Gut eignet er sich für kurze Rastpausen nach einer langen Autofahrt, und natürlich sind auch die Anlegeplätze für Boote sehr gefragt.

Mandelieu-la-Napoule, Frankreich
Alpes-Maritimes Grasse

0 Kommentare

Antwort hinterlassen