Einfach mehr sehen!

Nikolaikirche

Nikolaikirche
3. August 2016 uwefreund

Berlin - Nikolaikirche

Berlin: Nikolaikirche

Den Mittelpunkt des Nikolaiviertels bildet die Nikolaikirche, der älteste Sakralbau Berlins. Bereits 1230 entstand an gleicher Stelle eine romanische Feldsteinbasilika, die dem St. Nikolaus gewidmet war. Archäologische Untersuchungen in den Jahren 1956/57 legten Fundamentteile des ersten Baus und Reste eines Friedhofes mit rund 100 Skeletten frei. 1470 wurde der zweite Kirchenbau an dieser Stelle vollendet: eine Backsteinhalle mit drei Schiffen, übergreifendem Satteldach und eng beieinanderstehenden Zwillingstürmen. 1539 wurde in der Nikolaikirche die Reformation in der Mark Brandenburg eingeführt.

Im 2. Weltkrieg wurde die Nikolaikirche fast völlig zerstört. Auch die reiche Innenausstattung fiel den Bomben zum Opfer. Die heute zu sehenden Ausstellungsstücke sind deshalb zum Teil rekonstruiert. Erst 1980-83 wurde die Nikolaikirche wieder aufgebaut.

Die Nikolaikirche dient heute als Konzertsaal und Tagungsraum und beherbergt eine Sammlung des Märkischen Museums, deren Inhalt die Berliner Stadtgeschichte von den Anfängen bis 1648 ist. Gezeigt werden sakrale Textilien und Plastiken des 14.-16. Jahrhunderts in der Mark Brandenburg.

Nikolaikirchplatz. Tel.: 24 31 31 46

U-Bahn: U2 (Klosterstraße)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen