Einfach mehr sehen!

Kurfürstendamm

Kurfürstendamm
3. August 2016 uwefreund

Berlin - Kurfürstendamm

Berlin: Kurfürstendamm

Der Kurfürstendamm, kurz Kudamm, gehört zu den berühmtesten Straßen der Welt. Den 3,5 km langen Boulevard säumen Läden, Kaufhäuser, Cafés, Theater, Restaurants und Kinos – hier pulsiert bei Tag und Nacht das Leben. Der Kudamm beginnt in Halensee und führt bis zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Breitscheidplatz.

Als Vorbild für die Ende des 19. Jahrhunderts (1883-86, auf Veranlassung von Otto von Bismarck) angelegte Straße diente der Champs-Elysées, der allerdings mehr als doppelt so breit wie der Kurfürstendamm ist. Vor allem in den ersten drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts hatte er seine Glanzzeit. 1913 zählte man 120 Millionäre in dem exklusiven Wohngebiet rund um den Kudamm. Er war das größte Kaffeehaus Europas, hier traf man sich in Cafés oder schaute in den Kinopalästen die Premieren der Stumm- und frühen Tonfilme an.

Den 2. Weltkrieg überstanden nur 43 Häuser. Nach dem Krieg wurde der Kudamm systematisch wieder bebaut – wenn auch nicht immer architektonisch gelungen. Von seinem Kaffeehaus-Ruf ist allerdings nicht viel geblieben. Von den Altberliner Cafés findet man heute nur noch das Café Schilling in der Nähe der Gedächtniskirche, das Café Möhring an der Ecke Uhlandstraße und das schon legendäre Café Kranzler, das seit 1958 an der Stelle des ehemaligen Café des Westens steht.

Der Kurfürstendamm ist jedoch noch immer die Kinomeile. Im Gloria-Palast wurde z. B. der Blaue Engel mit Marlene Dietrich uraufgeführt. Das Astor befindet sich heute in den Räumen des Nelson-Theaters, wo 1928 Josephine Baker ihren berühmten Bananentanz aufführte. Vom ersten Kudamm-Kino, dem Marmorhaus, ist heute nur noch der Name erhalten.

Am Kudamm stehen heute auch zwei große Einkaufszentren. Das Kudamm Eck (direkt neben dem Kaufhaus Wertheim) beinhaltet 80 Läden, Restaurants und Kinos. Im 3. Stock befindet sich Berlins Wachsfigurenkabinett, das Panoptikum. Das Kudamm Karree ist das zweitgrößte Geschäfts- und Vergnügungszentrum der Stadt. Es erstreckt sich auf rund 20000 m².

Kurfürstendamm

S-Bahn: S3, S5, S7, S9 (Zoologischer Garten)

U-Bahn: U2, U9 (Zoologischer Garten)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen