Einfach mehr sehen!

Parc Güell

Parc Güell
8. Juni 2017 uwefreund

Barcelona - Parc Güell

Barcelona: Parc Güell

Der Park Güell ist sicher einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Weltberühmt ist die mit Bruchkeramik verzierte gewundene Bank oberhalb der eigentümlich römischen Tempeln nachempfundenen Markthalle. Mit der Grünanlage hat Gaudí einen Märchenwald geschaffen.

1890 beauftragte Güell den Architekten Antoni Gaudi mit dem Erbauen einer Gartenstadt, in der Natur und Wohnen eine gleichberechtigte Symbiose bilden sollten. Neben der Sagrada Familia war dies Gaudís größtes Projekt.

Fertig gestellt wurden nur zwei Gebäude, die Wege und die umfangreiche Gartenanlage. Geplant waren 60 Villen, welche jedoch keine Interessenten fanden.

Die Eröffnung als Park fand 1922 statt.

1963 wurde das ehemalige Wohnhaus Gaudís auf dem Gelände als Museum eröffnet.

1984 wurde der Park auf die „UNESCO-Liste des schützenwerten Kulturguts“ aufgenommen.

Nach dem Parkspaziergang empfiehlt sich der Besuch des Gaudí-Museums in seinem ehemaligen Wohnhaus. Das Museum ist etwa 200 Meter in östlicher Richtung vom Haupteingang entfernt.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen