Einfach mehr sehen!

Palau de la Musica Catalana

Palau de la Musica Catalana
3. August 2016 uwefreund

Barcelona - Palau de la Musica Catalana

Barcelona: Palau de la Musica Catalana

Seit 1997 befindet sich der Palau de la Música Catalana auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Imposant ist vor allem der Konzertsaal des Palau de la Música, das sich im nördlichen Teil des Barri Gòtic   befindet. Architekt des Palau de la Música war LIuìs Domenech i Montaner, der einige bedeutende Jugendstilbauten in Barcelona errichtet hat. Bauherr ist die katalanische Chorvereinigung „Orfeo Catala“, die 1891 gegründet wurde. Der Musikpalast wurde ab 1905 gebaut und 1908 eingeweiht.

Im Inneren bilden der Konzertsaal und die Bühne eine harmonische Einheit. Es wurden ungewöhnliche Baumaterialen verwendet: Viel Glas macht den Musikpalast sehr hell und verschafft ihm eine ganz eigene Stimmung, die Keramiken mit Naturformen sind typisch für den „Modernisme“, dem katalanischen Jugendstil. Oberhalb der Bühne befindet sich eine Kirchenorgel, die nach einer Restaurierung 2004 auch wieder zu hören ist.

An der äußeren Fassade erkennen Sie Elemente der Gotik und des Modernisme.

Der Bau wird von einem Moschee ähnlichem Turm gekrönt, durch den Turm führt der Eingang des Musikpalasts.

Palau de la Música, 4-6

08003 Barcelona

0 Kommentare

Antwort hinterlassen